Tag 3 des Solo-Projekts

Siegfried und die Aufziehmaus habe ich aus der Krankensippe genommen. Die lassen die drei richtig Kranken Alex, Pit und Orpheus einfach nicht in Ruhe. Seit das Duo Infernale raus ist, ist hier Ruhe, auch wenn Gerhardt noch in einer Ecke für sich schläft.

Probiert habe ich es mit dem Duo Infernale in der anderen Gruppe. Während die Aufziehmaus recht schnell und unauffällig in dem großen Haufen verschwand, gab es mit Siegfried nur Ärger. Nach nur 30 Minuten musste ich den Integrationsversuch abbrechen und Siegfried rausnehmen, während die Aufziehmaus bleiben konnte.

Wohin nun mit der unkastrierten Prügelmaus? Meine vier unkastrierten Böcke aus dem Tierheim Weinheim wollte ich damit nicht belästigen. Blieb hier als Option also nur die Gruppe der Jungs aus dem Cuxhavener Notfall, die in der großen Anlage wohnt und die mit Flo auch einen Unkastrierten hat. Also habe ich die Herren zusammengesucht und in eine Transportbox gesetzt. Siegfried rein. Spannung! Zwei unkastrierte Böcke treffen aufeinander und es passiert… Nichts!
Giftzwerg Siegfried, Böckchenhasser und Kastratenstänkerer vom Dienst, ist es völlig Schnuppe, daß der Kleine noch Eier hat. Und auch die Kastraten würdigt er keines Blickes.
Ich denke, damit haben wir für Siegfried nun auch endlich die richtige Gruppe gefunden.