Quarantäne und Behandlung bei Blutmilben

Blutmilben sind in der Behandlung und Quarantäne eine besondere Herausforderung. Hier sind verschiedene Mittel und Methoden zusammengetragen, die Sie bei der Bekämpfung dieser Milben einsetzen können. Hier finden Sie auch einen Erfahrungsbericht zur Quarantäne bei Rattenmilben, der sich recht einfach auf andere Blutmilben anpassen lässt.

Blutmilben – Die Parasiten

Blutsaugende, sehr mobile Milben wie Tropische Rattenmilbe und Rote Vogelmilbe sind eher seltene, dafür aber sehr unangenehme Parasiten. Sie sind sehr widerstandsfähig und können sich in der Umgebung langfristig festsetzen. So kann ein Milbenbefall über Monate und Jahre immer wieder aufflammen, wenn er nicht gründlich bekämpft wird. Blutmilben sind nur bedingt wirtsspezifisch und können auch den Menschen befallen. Unter den befallenen Mäusen können die Milben unter anderem zu allgemeiner Schwäche, Gewichtsverlust und sogar zu vermehrten Todesfällen führen, wenn der Befall nicht frühzeitig erkannt wird.

Fokus der Quarantäne bei Blutmilben

Kernproblem in der Quarantäne ist die hohe Mobilität der Milben. Bei optimalen Bedingungen kann beispielsweise eine Tropische Rattenmilbe von der Fingerspitze eines erwachsenen Menschen in weniger als einer Minute bis zu dessen Schulter laufen. Zwar breiten sie sich nicht sofort in dieser rasenden Geschwindigkeit aus. Reicht die Blutquelle aber nicht mehr für die gesamte Milbenpopulation oder werden befallene Mäuse gespottet und das Gehege nicht sofort gereinigt, können sie sich auf der Suche nach neuen Wirten sehr schnell in der Wohnung ausbreiten.

Der Fokus liegt also auf der lokalen Begrenzung des Befalls. Dazu kommen alle Maßnahmen, die die Verschleppung der Parasiten an andere Haustiere oder an den Arbeitsplatz und andere Punkte außer Haus verhindern können. Erst danach kommen Mittel und Maßnahmen zur eigentlichen Bekämpfung der Parasiten.

Mittel und Maßnahmen für die Quarantäne bei Blutmilben

Die nachfolgenden Mittel und Methoden können bei Blutmilben eingesetzt werden. Bitte beachten Sie, dass nicht alle davon beliebig miteinander kombinierbar sind.

Antiparasitika als Spot-on

Antiparasitika in Form von Spot-ons werden direkt an den befallenen Mäusen angewendet. Sie werden als Flüssigkeit direkt auf die Haut aufgetragen und ziehen dann in selbige ein, um sich dort zu verteilen. Damit ist das Wirtstier für die Milben giftig. In der Regel verlassen Blutmilben nun den unwirtlichen Körper und wandern auf der Suche nach neuen Opfern.

Funktion Präparate Vorteile Nachteile
# Bekämpfung der Parasiten am Tier
# Schutz vor neuem Befall
# Schutz sauberer Mäuse(gruppen) und
anderer Haustiere vor einem Befall
# Ivomec
# Stronghold
+ einfache Anwendung
+ Depotwirkung
– ganz vereinzelt Resistenzen

 

Antiparasitika als Spray

Antiparasitische Sprays mit einem Wirkspektrum gegen Milben enthalten in einigen Fällen natürliches Pyrethrum, häufiger jedoch verschiedene Pyrethroide wie Permethrin. Diese neurotoxischen Substanzen können vor allem bei übertriebenem Einsatz oder sehr starkem Kontakt auch beim Menschen Symptome wie Brennen, Kribbeln und Jucken der Haut, Reizung der Atemwege, Übelkeit und Kopfschmerzen verursachen. Sie sollten also immer mit Bedacht und sehr gezielt eingesetzt werden.

Die Gifte können über die Haut bei Berührung aufgenommen oder beim Sprühen bzw. mit Staubpartikeln eingeatmet werden. Die Inhaltsstoffe sind mitunter recht photostabil und halten sich in Innenräumen deutlich länger als die auf vielen Präparaten angegebenen 6 Wochen. Bedenken Sie dies also vor der Anwendung – insbesondere bei Flächen wie Teppichen und Polstermöbeln, die Sie nicht abwischen können.

Mein Tipp: Testen Sie an einigen Milben die Wirkung des gewählten Präparates, bevor Sie es einsetzen. So können Sie sicher sein, dass die Milben nicht resistent dagegen sind.

Funktion Präparate Vorteile Nachteile
# Bekämpfung der Parasiten in der Umgebung
# Schutz vor der Ausbreitung der Milben (-> Ardap-Ring)
# Ardap
# Indorex
+ einfache Anwendung
+ ermöglicht gezieltere Behandlung
+ Depotwirkung
– vor allem bei Vogelmilbe inzwischen
häufiger Resistenzen
– fliegt im Raum noch recht weit

Antiparasitika als Fogger

Fogger enthalten in der Regel dieselben Wirkstoffgruppen wie Sprays. Sie werden erhöht im Raum aufgestellt und entleeren sich nach dem Einrasten vollständig und verteilen sich gleichmäßig auf allen Oberflächen. Da der Inhalt von oben nach unten schwebt, werden vor allem Flächen unter größeren und sehr kurzbeinigen Möbeln wie Kommoden, Sofas oder Betten nicht erreicht. Hier müssen Sie bei Bedarf mit einem Spray nacharbeiten. Auch hier gilt es, vorher die Resistenzlage zu prüfen!

Die Alternative zum Einsatz dieser Gifte ist bei einem Milbenbefall in der gesamten Wohnung die sehr kostenintensive Wärmeentwesung.

Funktion Präparate Vorteile Nachteile
# Bekämpfung der Parasiten in der Umgebung
# Schutz vor einer erneuten Ausbreitung der Milben
# Ardap
# Indorex
+ einfache Anwendung
+ ermöglicht schnelle, unkomplizierte
Behandlung großer Flächen
+ Depotwirkung
– vor allem bei Vogelmilbe inzwischen
häufiger Resistenzen
– kommt nicht/ schlecht unter Möbel
– Gift in der gesamen Wohnung verteilt

Abbrühen

Beim Abbrühen werden Teile des Inventars mit kochendem Wasser übergossen. Das lässt sich am besten in der Badewanne oder Duschtasse machen. Reinigen Sie alle Inventarteile schon mechanisch vor. 

Wichtig: Für manche Inventarteile wie Korkröhren oder Kokosnüsse mit nur kleinen Einschlupflöchern ist diese Methode nur wenig geeignet, da das kochende Wasser nicht zuverlässig überall hinkommt. Frieren Sie diese Teile nach Möglichkeit ein.

Funktion Vorteile Nachteile
# Abtöten aller Milbenstadien durch feuchte Hitze + einfache Methode
+ chemiefrei
+ parallel Reinigung der behandelten Teile
+ keine Resistenzen
– keine Depotwirkung
– recht arbeitsintensiv
– nicht für jedes Inventar geeignet

Ausbacken

Beim Ausbacken werden Inventarteile im Backofen für mindestens 30 Minuten auf mindestens 70°C erhitzt. Wie lange und bei welcher Temperatur ausgebacken wird, da unterscheiden sich die Erfahrungswerte erheblich. Einige Halter beschränken sich auf das genannte Minimum. Andere backen mindestens 2 Stunden lang aus oder erhöhen die Temperatur auf bis zu 100°C.

Die Wirksamkeit des Ausbackens lässt sich erhöhen, indem Sie eine Schale Wasser zum Verdunsten mit in die Backröhre reinstellen.

Funktion Vorteile Nachteile
# Abtöten aller Milbenstadien durch trockene Hitze
# Erhöhte Effizienz bei höherer Luftfeuchtigkeit
+ einfache Methode
+ wenig arbeitsintensiv
+ keine Resistenzen
– keine Depotwirkung
– nicht alles passt in den Backofen

Dampfreiniger

Mit dem Dampfreiniger können Sie sowohl Gehege als auch Inventar von Milben befreien. Achten Sie beim Kauf eines solchen Gerätes darauf, dass es eine Dampftemperatur von mindestens 130°C hat, besser noch von 140°C. Für größtmögliche Effektivität müssen Sie mit dem Flächenaufsatz des Gerätes langsam über jeden Millimeter des Geheges gehen. Bei Inventar ist der Bürstenaufsatz optimal. Vor dem Dampfreinigen sollten Sie Gehege und Inventar mechanisch vorreinigen.

Funktion Vorteile Nachteile
# Abtöten aller Stadien durch feuchte Hitze
# Dampftemperatur ab 130°C
+ chemiefrei
+ gründlich und effektiv
+ gleichzeitige Reinigung von Gehege und Inventar
+ keine Resistenzen
– zeitaufwändig
– arbeitsaufwändig
– keine Depotwirkung

Doppelseitiges Klebeband

Doppelseitiges Klebeband eignet sich hervorragend, um die Milben bei einem leichten, lokal begrenzten Befall an einer weiteren Ausbreitung zu hindern. Auf dem Markt gibt es verschiedene Varianten dieses Klebebandes. Das klassische Produkt von Tesa beispielsweise klebt zwar hervorragend auf allen glatten Flächen und bleibt auch nach Wochen an der Luft noch klebrig auf der Oberfläche. Es lässt sich jedoch nur schwer ablösen. Für die Quarantänezeit auch außen gut klebrig bleibt dieses wiederablösbare Klebeband. Es ließ sich nach Quarantäneende von verschiedenen Plastikoberflächen, Acrylglas und Macrolon problem- und spurlos wieder abziehen.

Funktion Vorteile Nachteile
# Eindämmen der Milben
# Kontrolle der Wanderbewegungen
# Kontrolle der Befallsintensität
+ einfache Anwendung
+ lässt sich auf jeder glatten Oberfläche anbringen
+ keine Resistenzen
+ “Depot”wirkung
– manche Marken gehen schlecht ab

Einfrieren

Beim Einfrieren werden die entsprechenden Teile bei Minusgraden gelagert. Wie lange Sie Inventarteile einfrieren müssen, hängt von der Temperatur und der Milbenart ab. Je tiefer die Temperatur ist, umso kürzer kann der Einfrierzeitraum sein. Ich selbst friere mindestens 48 h bei -32°C für Rattenmilbe und 72h bei -32°C für Vogelmilbe ein.

Bitte beachten Sie: Vogelmilben sind kälteresistenter als die Tropische Rattenmilbe. Deshalb ist auch bei Blutmilben eine genaue Bestimmung ratsam, wenn Sie Inventar durch Einfrieren entseuchen wollen. Ist eine genaue Bestimmung nicht möglich, sollten Sie vorsichtshalber den längeren Zeitraum wählen.

Wichtig: Die jeweilige Einfrierzeit läuft erst, wenn die Kühltruhe die geplante Temperatur erreicht hat. Wird eine Truhe mit großem 200l-Kühlraum komplett geleert und neu befüllt, hat sie etwa 0°C. Ist die Zieltemperatur beispielsweise -32°C, braucht sie etwa einen halben Tag, um sie zu erreichen, sodass auch alles durchgefroren ist. Rechnen Sie diese Zeit auf die Einfrierzeit drauf.

Funktion Vorteile Nachteile
 # Bekämpung der Milben am Inventar + einfach
+ wenig Arbeitsaufwand
+ keine Resistenzen
– nicht alles passt in die Kühltruhe
– keine Depotwirkung

Kieselgur und Microgur

Kieselgur besteht hauptsächlich aus den Schalen fossiler Kieselalgen, die aus Siliziumdioxid (SiO2) bestehen. Es wird als sehr feines Pulver zum Aufstäuben verkauft. Microgur ist noch feiner gemahlen und kann deshalb auch mit Wasser zu einer Suspension vermischt und auf Flächen aufgesprüht werden. Beide Formen müssen aber trocken sein, um optimal zu wirken.

Beide Formen wirken zum einen, indem sie die Parasiten austrocknen und so töten. Zum anderen schädigen sie mechanisch das Exoskelett und hier vor allem die Gelenke der Beine und machen die Parasiten immobil.

Einziger Nachteil: Vor allem das Kieselgur staubt sehr stark. Verarbeiten Sie es deshalb niemals ohne Maske. In der Wohnung angewendet, müssen Sie je nach angewendeter Menge einmal in der ganzen Wohnung Staub wischen nach dem Ende der Quarantäne.

Funktion Präparate Vorteile Nachteile
# Bekämpfung der Parasiten in der Umgebung
# Schutz vor einer erneuten Ausbreitung der Milben
# auch für die Prophylaxe verwendbar
# AniForte Milbenstop
# Agrinova Milbenfrei
# HS Microgur
# und viele andere
+ chemiefrei
+ “Depot”wirkung
+ Anwendung im Käfig möglich
+ keine Resistenzen
+ gezielte Anwendung
– Pulver staubt stark

Mechanische Reinigung

Was kompliziert klingt, meint einfach Schwamm, Bürste und Reinigungsmittel. Letzteres kann zum Beispiel eine Neutralseife sein. Ich habe bei meinen Sachen Babyshampoo genommen. Wichtig ist lediglich, dass das Reinigungmittel keine unnötigen Zusätze enthält. Scharfe Reiniger wie Sagrotan oder Chlorix können Sie verwenden. Zwingend für den Erfolg der mechanischen Reinigung ist es jedoch nicht. Mittel, die unnötig chemische Stoffe (z.B. Duftstoffe oder Desinfektionsmittel) auf und im Inventar zurücklassen, sollten Sie vermeiden.

Duschen Sie das Inventar am besten in Wanne oder Duschtasse gründlich ab und putzen Sie dann das Inventar von allen Seiten gründlich mit Reiniger und Bürste oder Schwamm. Anschließend gründlich abduschen. So ist das Inventar gut vorgereinigt und Sie haben wahrscheinlich schon Einiges an Milben und Eiern entfernt. Als alleinige Maßnahme zur Milbenbekämpfung ist die mechanische Reinigung jedoch nicht geeignet. Danach müssen Sie die eventuell in Ritzen verbliebenen Milben mit Hitze, Kälte oder einer anderen Methode restlos eliminieren.

Funktion Vorteile Nachteile
# Vorreinigung des Gehegeinneren
# Vorreinigung von Inventar
+ reduziert das Parasitenaufkommen nachhaltig
+ vermindert die Gefahr des Verschleppens
+ gründliche Reinigung für Einsatz nach der
Quarantäne
– keine Depotwirkung
– keine komplette Entfernung aller Milben
– arbeitsintensiv

Raubmilben

Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Raubmilben, von denen nicht alle Blutmilben jagen, sondern sich beispielsweise auf Pflanzenschädlinge spezialisiert haben. Für die Bekämpfung von Blutmilben kommen Raubmilben der Art Hypoaspis miles zum Einsatz. Die Milben werden mit einem Substrat geliefert, das Sie nach Anleitung pflegen müssen.

Die sehr mobilen Raubmilben stellen den Blutmilben aktiv nach und folgen ihnen auch in die kleinste Ritze. Dadurch können sich die Parasiten nicht für einen späteren Neubefall in feine Ritzen zurückziehen. Sind alle Blutmilben gefressen, verhungern die Raubmilben. Mensch oder (Haus)Tier greifen sie nicht als ersatzweise Nahrungsquelle an.

Der große Vorteil der Raubmilben: Sie können sie auch im besetzten Terrarium anwenden. Auch in Terrarien mit Insekten, Spinnentieren, Asseln und anderen Wirbellosen können Sie diese Milben zur Bekämpfung oder Abschirmung einsetzen. Je nach Befallsstärke dauert es jedoch 6 bis 8 Wochen, bis alle Blutmilben vernichtet sind.

Wichtig: In den ersten Tagen kann der Eindruck entstehen, die Zahl der Blutmilben sei explodiert. Dem ist jedoch nicht so. Allerdings scheuchen die jagenden Raubmilben die Blutmilben auf, sodass diese jetzt deutlicher sichtbar sind. Nach einigen Tagen sollten Sie schon deutlich weniger Blutmilben entdecken.

Funktion Vorteile Nachteile
# Eliminieren der adulten und juvenilen Milbenstadien
# geeignet für die Entseuchung kleinerer Flächen
+ keine Resistenzen
+ sehr gründlich
+ chemiefrei
+ auch zum Einsatz in Gehegen
– teuer
– langwierig
– nicht für große Flächen geeignet

Räumliche Trennung

Richtig angelegt können Sie die Quarantäne bei Blutmilben auch ohne separaten Raum erfolgreich durchführen. Die räumliche Trennung senkt jedoch das Risiko einer Verschleppung. Da sie sich einfach durch Umstellen des Qaurantänebehältnisses erledigen lässt, sollten Sie diese zusätzliche Sicherheit ruhig nutzen, wenn Sie die Möglichkeit haben.

Haben Sie weitere, sich frei im Haushalt bewegende Haustiere wie Hunde, Katzen oder Vögel, ist die räumliche Trennung von diesen Tieren in jedem Fall angezeigt, um eine Infektion dieser Mitbewohner zu verhindern. Andernfalls können diese die Milben sehr effektiv in kürzester Zeit durch die Wohnung tragen.

Funktion Vorteile Nachteile
# senkt das Risiko einer Verschleppung + einfach und schnell durchzuführen – keine

 

Quellen:

allum.de – Pyrehtroide
chemie.de – Kieselgur