Amynin für Mäuse

Wirkung

Amynin ist ein Präparat zur Unterstützung der Leberfunktion. Zudem wirkt es aufbauend, da es die Aminosäuren liefert, aus welchen die Eiweiße des Körpers gebildet werden. Die enthaltene Glucose ist ein zusätzlicher Energieträger.

Dosierung

Der Hersteller empfiehlt für kleine Hunde und Katzen eine Gabe von 6,0 bis 10,0 ml pro Kilogramm Körpergewicht. Für Nager wie Mäuse gibt es von dieser Seite keine Empfehlung. In der Praxis haben sich 0,5 bis 3 ml pro Tag und Maus je nach Gesundheitslage bewährt.
Das Präparat kann sowohl oral (etwa im Wasser oder in einem Leckerli), als auch subkutan verabreicht werden. Soll Ihr Tier größere Mengen (ab 1,5 ml) subkutan bekommen, empfiehlt es sich, diese über mehrere Gaben am Tag zu verteilen.
Bei der Menge gilt: Je schlechter es dem Tier geht, umso mehr kann es bekommen.
Amynin kann als Kur über 5 bis 14 Tage, bei entsprechender Indikation aber auch länger gegeben werden. Sprechen Sie sich hier mit Ihrem Tierarzt ab!

Anwendung

Amynin findet Anwendung bei Leberschäden und Leberfunktionsstörungen sowie nach Vergiftungen. Sie können Amynin auch während oder nach Durchfällen zur Besserung des Allgemeinzustandes geben. Ebenfalls geeignet ist es bei Erschöpfungszuständen nach Infektionskrankheiten, Blut- und damit Volumenverlust, Schockzuständen und ähnlichen Krankheiten.
Die Flüssigkeit kann auch als Ersatz für Glucoselösung gespritzt werden.
Fragen Sie im Zweifelsfall Ihren Tierarzt, ob eine Anwendung von Amynin sinnvoll ist!

Verträglichkeit

Nebenwirkungen, Unverträglichkeiten und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind bei Nagern nicht bekannt.
Sollten Sie solche bei einer Behandlung feststellen, würden wir uns über eine Info an info[at]das-maeuseasyl.de freuen.

Lagerung und Haltbarkeit

Lagern Sie das Präparat kühl, am besten im Kühlschrank. Brauchen Sie Amynin bis zum Ablauf des Verfalldatums auf. Verwenden Sie keine abgelaufenen Reste.
Angebrochene Flaschen werden selbst im Kühlschrank sehr schnell schlecht. Riechen Sie daher immer am offenen Präparat und schauen Sie, ob es perlt (Gasbildung). Dann ist es auch schon vor Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums schlecht.

Bezugsquellen

  • Tierarzt
  • Apotheke
  • Internet

Inhaltsstoffe

Zusammensetzung 1000 ml enthalten:

  • Glucose-Monohydrat 50,00 g
  • Calciumchlorid • 6 H2O 2,90 g
  • Magnesiumsulfat • 7 H2O 2,00 g
  • Kaliumchlorid 2,00 g
  • Natriumacetat • 3 H2O 2,50 g
  • L-Argininhydrochlorid 25,00 mg
  • Natriumglutamat-Monohydrat 40,00 mg
  • L-Histidinhydrochlorid-Monohydrat 10,00 mg
  • L-Leucin 40,00 mg
  • DL-Isoleucin 20,00 mg
  • L-Lysinhydrochlorid 30,00 mg
  • DL-Methionin 10,00 mg
  • DL-Phenylalanin 30,00 mg
  • L-Threonin 20,00 mg
  • DL-Tryptophan 10,00 mg
  • DL-Valin 50,00 mg
  • Thiaminchloridhydrochlorid 100,00 mg
  • Nicotinamid 1500,00 mg
  • Riboflavinphosphat-Natrium 40,00 mg
  • Dexpanthenol 50,00 mg
  • Pyridoxinhydrochlorid 100,00 mg
  • Cyanocobalamin 0,05 mg
  • Methyl-4-hydroxybenzoat 1800,00 mg
  • Propyl-4-hydroxybenzoat 200,00 mg
  • Phenol 100,00 mg

Hersteller

Merial GmbH
Am Söldnermoos 6
85399 Hallbergmoos
Telefon: 0811/95 93-0
Internet: http://www.merial.com

Quelle
Infoblatt Amynin