Vitamin B3 – Niacin

Aufgaben von Vitamin B3

Vitamin B3 findet sich in allen lebenden Zellen, wird in der Leber gespeichert und stellt einen wichtigen Baustein verschiedener Coenzyme (NAD, NADP) für Oxidations- und Reduktionsvorgänge dar. Diese spielen eine entscheidende Rolle beim Abbau von Glukose, und damit bei der Verwertung von Kohlehydraten und Fetten. Somit ist es von zentraler Bedeutung für den Stoffwechsel von Eiweißen, Fetten und Kohlenhydraten.

Vorkommen von Niacin

Das Vitamin kommt in Fleisch, Fisch, Getreideprodukten, Bier, Kartoffeln sowie Milch- und Milchprodukten vor.

Löslichkeit und Empfindlichkeit

Vitamin B3 ist wasserlöslich und gegenüber Licht empfindlich. Gegenüber Sauerstoff und Hitze ist es jedoch recht beständig.
Lagern Sie also Präparate, die Vitamin B3 als Wirkstoff enthalten, immer dunkel.

Hypovitaminose

Ein Mangel an Vitamin B3 ist bei Mäusen nicht bekannt.

Hypervitaminose

Eine akute Überdosierung äußert sich unter anderem in Veränderungen der Haut und Juckreiz.
Bei einer chronischen Überdosierung kann es zu Appetitlosigkeit, Durchfall und Leberschäden kommen.
Bei extremer Überdosierung kann der Blutdruck absacken. Auch kann dann der Harnsäuregehalt im Urin deutlich erhöht sein.

 

Quelle
Wikipedia
Vitamin-Lexikon
Altromin