Woran erkenne ich eine gute Zoohandlung?

Zoohandlungen sind wider die allgemeine Annahme meist keine kompetenten Ansprechpartner für lebende Tiere und deren Haltung. In Läden mit groben Mängeln in der Tierhaltung und Beratung sollten Sie grundsätzlich weder Mäuse, noch Zubehör erwerben. Auch der Erwerb von Zubehör und Futtermitteln unterstützt nämlich solch schlechte Läden.

In der Mehrheit der Läden findet man auch bei annehmbarer Haltung der ausgestellten Tiere eine eher mangelhafte Beratung und einen eher laienhaften bis dilettantischen Umgang mit ihnen. Nehmen Sie auch hier Abstand von Käufen aller Art.

Wenn Sie Futter, Käfige und/oder Zubehör trotzdem lieber im Laden vor Ort, statt im Internet kaufen möchten, machen Sie sich zum Wohle der Tiere auf die Suche nach Läden, die keine lebenden Tiere anbieten.
Gibt es einen solchen Laden in Ihrer Umgebung nicht, sollten Sie nach einem tierfreundlich geführten Laden Ausschau halten. Prüfen Sie bei Ihrer Suche folgende Punkte:

  • Sind die Artbezeichnungen (korrekt!) ausgeschrieben?
  • Sind die Tiere der Art entsprechend untergebracht und gefüttert?
  • Gibt es eine (korrekte!) Geschlechtertrennung?
  • Gibt es (korrekte!) Kurzinfos über die Bedürfnisse der Tiere?
  • Handhabt das Personal die Tiere sicher und korrekt (also z.B. NICHT am Schwanz)?
  • Besitzt das Personal Grundwissen über die angebotenen Tiere?
  • Berät das Personal ehrlich, rät es also z.B. auch von Fehlkäufen ab?
  • Führt der Laden möglichst wenig oder gar kein tierschutzwidriges Zubehör?
  • Führt der Laden großzügige Käfige, verzichtet er auf das Angebot winziger Plastikkäfige?
  • Führt der Laden tiergerechte Futtermittel?